Newsletter

anmelden abmelden

 

Mo, 05.12.2022, 20.00 Uhr, STRAZE, Eintritt 5 Euro  
 
Was sehen wir, wenn wir zum Himmel schauen? Ras vkhedavt, rodesac cas vukurebt?  
 
Ein Film über den Zufall, die Liebe und die alte georgische Stadt Kutaissi (D/Georgien 2021, OmdtU)  
 
Es ist Liebe auf den ersten Blick, als sich Lisa und Giorgi in der georgischen Stadt Kutaissi für einen kurzen Moment begegnen. Die Liebe erwischt sie so plötzlich, dass sie sogar vergessen, sich gegenseitig ihre Namen zu verraten. Bevor sie beide wieder ihrer Wege gehen, vereinbaren sie, sich am nächsten Tag zu treffen. Doch die beiden ahnen nicht, dass sie einem Fluch zum Opfer fallen. Gelingt es ihnen, sich wiederzusehen? Und falls es ihnen gelingt, werden sie sich wiedererkennen? Das Leben in der Stadt geht währenddessen weiter, die Straßenhunde streunen herum, die Fußballweltmeisterschaft beginnt und eine Filmcrew, die sich der Aufgabe verschrieben hat, die wahre Liebe zu finden, könnte Lisas und Giorgis Rettung sein …  
 
Alexandre Koberidzes zweiter Spielfilm feierte seine Weltpremiere im Internationalen Wettbewerb der 71. Berlinale 2021 und wurde dort mit dem FIPRESCI-Preis ausgezeichnet. Es folgten zahlreiche internationale Festivalauftritte, am Jahresende 2021 wurde WAS SEHEN WIR… von vielen internationalen Publikationen zu einem der besten Filme das Jahres gewählt, u. a. von Sight & Sound, Film Comment, Cinema Scope, Slate und The Hollywood Reporter.  
 
"Das Kino kann Erlösung bringen und sehend machen." (epd Film)  
 
Deutschland/Georgien 2021 Regie: Alexandre Koberidze (Selbstkritik eines bürgerlichen Hundes 2017), 150 Min, OmdtU 
 
 
 
 
 
Mi, 21.12., 20.15 Uhr, Eintritt Spende  
Kurzfilmtag am kürzesten Tag seit 2012 in Deutschland.  
 
Am "kürzesten" Tag des Jahres zeigen wir eine bunte Kurzfilmmischung:  
 
Shorts Attack "Da haben wir den Salat"  
 
In diesem Kurzfilmpotpourri erwartet euch:  
ein Zwischenfall auf der ISS,  
eine Lehrerin, die an eine Mutter gerät,  
Politiker, die sich einschalten,  
eine Künstliche Intelligenz, die sich als doof erweist  
und eine irgendwo stattfindende Demo.  
Ebenso wird es sich streitende Tiere geben  
und auch Animationsfiguren werden es schwer haben.  
 
Und das alles in 7 internationalen Kurzfilmen mit einer Gesamtlänge von 85 Minuten: Da haben wir den Salat!  
 
Beginn: 20:15 Uhr denn vorher zeigt das St. Spiritus ab 18.30 Uhr bereits Kurzfilme zum Kurzfilmtag, damit man beides schafft, starten wir 20.15 Uhr  
 
Außerdem: Glühwein und Heißgetränke-Specials im STRAZEcafé.  
 
Kurzfilmtag im am 21.12. im St. Spiritus ab 18.30 Uhr, Eintritt frei  
kurze Tage - kurze Filme. Blicke auf das vertraute Fremde.  
 
Wie sind die Deutschen oder was ist die Deutsche Kultur? Welches Verhältnis haben sie zu den Menschen, die nach Deutschland gekommen sind?  
Neun Filme erzählen in diesem Kontext Geschichten über die Deutsche Angst, männliches Durchsetzungsvermögen, die Kulturszene und ihr Verhältnis zur Arbeit, über Alltagsrassismus und Lebensläufe.  
Altersempfehlung: Ab 16 J.  
 
Shorts Attack - Da haben wir den Salat  
http://www.shortsattack.com/da-haben-wir-den-salat/  
https://kurzfilmtag.com/ 
 
 
 
 
 
© 2010-2016 filmclub casablanca e.V. | c/o Am Felde 12 | 17498 Helmshagen II | filmclub-casablanca@web.de | login