Newsletter

anmelden abmelden

 

FiSH reloaded am Kurzfilmtag - Digitale Vorführung  
Kurzer Film statt Lange(r) Weile – Best of der Kurzfilme des Rostocker Filmfestivals FiSH  
 
Einmal im Jahr, am 21. Dezember, dem kürzesten Tag des Jahres, verwandeln sich landauf, landab die unterschiedlichsten Orte in temporäre Kinos. Dort, aber auch in vielen „echten“ Kinos bestimmt dann das kurze Format den Spielplan.  
In Greifswald organisieren der Filmclub Casablanca e.V., die STRAZE, das St. Spiritus, in Kooperation mit dem FiSH-Filmfestival Rostock ein Programm zum Kurzfilmtag mit Wettbewerbsfilmen vom diesjährigen Festival.  
Das FiSH-Filmfestival am StadtHafen mit dem Motto „Die Zukunft hat einen Haken“ fand in diesem Frühjahr online statt. In diesem Jahr standen im bundesweiten Kurzfilmwettbewerb JUNGER FILM sowie im internationalen Ostseeraum-Wettbewerb OFFshorts insgesamt 45 Kurzfilme aus Deutschland, Dänemark, Estland, Finnland, Lettland, Litauen, Norwegen, Polen und Schweden auf dem Programm.  
Aus dem diesjährigen Wettbewerb und aus den Festival-Highlights der vergangenen Jahre hatte der Filmclub Casablanca ein Filmprogramm an zwei Orten für die STRAZE und das St. Spiritus zusammengestellt, durch die Corona-Pandemie Einschränkungen zeigen wir die beiden Filmblöcke jetzt online im Rahmen einer BigBlueButton Videokonferenz. Seid dabei, wir freuen uns auf Euch!  
Die Links zu den Filmblöcken (ca. 45 Min) gibts hier:  
 
19:00 Uhr  
https://conference.sixtopia.net/b/tur-h2z-uq5  
 
- Liebe im Schlamm  
- Field Trip  
- Euphrat  
- Darauf reimt sich Tütiti  
- Weißabgleich (Hauptpreisgewinner 2020)  
 
 
20:30 Uhr  
https://conference.sixtopia.net/b/tur-7qh-hwc  
 
- SHEELA  
- Breath  
- The Shepherd  
- Look me in the Eyes  
- Tomorrow maybe - a song about you and me  
 
Wir danken allen Filmemacher:innen ganz herzlich für die Erlaubnis die Filme auch online zeigen zu dürfen zum Kurzfilmtag 2020 und dem Rostocker Festival FiSH für die tolle Unterstützung!  
 
Viel Spaß wünschen der Filmclub Casablanca e.V., das  
Soziokulturelle Zentrum St. Spiritus, FiSH und die STRAZE!!!!!  
 
 
Details zum Programm 19:00 Uhr  
 
Liebe im Schlamm | Love of Mud  
Animation, 2018, 02:00 min  
Empfohlene Altersfreigabe: 12 Jahre  
 
Liebe zum Schlamm ist ein kurzer Animationsfilm, der auf ruhige Klaviermusik von Johannes Brahms eingestellt ist. In bittersüßen Szenen sehen wir einen verliebten jungen Mann, der gedankenlos Tiere gefangen nimmt und tötet, um seine Freundin zu beeindrucken.  
Regie | director  
Petra Stipetic  
26 J., Kassel  
https://fishyfilms-animation.de/  
 
 
Ekskursion | Field Trip  
Comedy | drama, 2019, 13:53 min  
Empfohlene Altersfreigabe: 12 Jahre  
 
An ordinary family takes a day-trip into the beautiful nature without any technology, to regain contact with each other. They don't seem to know each other anymore, but eventually the family gets confronted with the force of nature as they encounter a savaged sheep and conflicts start to reach the surface.  
Eine gewöhnliche Familie unternimmt einen Tagesausflug in die Natur ohne jegliche Technologien, um den Kontakt zueinander wiederzuerlangen. Sie scheinen einander nicht mehr zu kennen, als die Familie mit der Kraft der Natur konfrontiert wird und sie einem wilden Schaf begegnet, gelangen Konflikte an die Oberfläche.  
 
Regie | director  
Malthe Kalbakk Elgaard  
20, Harlev J.  
 
 
Euphrat | The Euphrates  
Social Short Film, 2019, 03:38 min  
Empfohlene Altersfreigabe: 12 Jahre  
 
Jabbar Abdullah flieht aus Syrien nach Deutschland. Er erzählt von seiner Heimat, seiner Herkunft und seiner Familie. Ein Fluss führt ihn zu seinem neuen Zuhause.  
 
Jabbar Abdullah flees from Syria to Germany. He tells of his home, his origins and his family. A river leads him to his new home.  
 
Regie | director  
Jelena Ilic  
25 J., Köln  
jelenailic.de  
 
 
Darauf Reimt Sich Tütiti | Tütiti Rhymes With This  
Dokumentarfilm, 2019, 05:33 min  
Empfohlene Altersfreigabe: 12 Jahre  
 
Der König von Augsburg ist kein Aussteiger aus der Gesellschaft. Denn als Aussteiger muss man erst eingestiegen sein. Er sucht die Natürlichkeit, revolutioniert die Zeit, ordnet Buchstaben um und krönt sich selbst. Ein Film über einen Mann, der nicht passt, der niemals passen wollte.  
 
The king of Augsburg is not a social dropout. Because in order to drop out, you have to get in first. He seeks for naturalness, revolutionises time, rearranges letters and crowns himself. A film about a man who doesn't fit in, who never wanted to fit in.  
 
Regie | director  
Maximilian Glas  
20 J., Berlin  
www.maximilianglas.de  
 
 
Gewinner-Film des Jahres WEISSABGLEICH | WHITE BALANCE  
 
dotiert mit 7.000 €, gestiftet von der Hansestadt Rostock und dem Land Mecklenburg-Vorpommern  
 
WEISSABGLEICH | WHITE BALANCE  
 
Ich will weiß werden. Totalassimilation. Cremes, die bleichen. Schönheitschirurg, der lasert. Rechtsextremer Rollkragenaktivist, der labert. Meine Mutter macht sich Sorgen und ich, verändere ich mich? Was ist ethnische Identität in Deutschland, was passiert wenn wir unseren Komplexen in den Abgrund folgen?  
 
Dokumentarischer Essay, 2019, 17:17 min  
Regie: Julian Mahid Carly  
21 J., Ludwigsburg  
www.adk-bw.de/menschen/julian-mahid-carly/  
 
 
----  
 
 
 
Details zum Programm 20.30 Uhr  
 
SHEELA  
Essayfilm, 2019, 9:47 min  
Empfohlene Altersfreigabe: 12 Jahre  
 
Drei mysteriöse Steinfiguren, die unverfroren ihre Vulven präsentieren, geben einer Gruppe Hobbyforschender Rätsel auf. Das Spiegelbild einer Frau verselbstständigt sich. Eine Gottheit bahnt sich den Weg durch den Wald.  
A group of hobbyists are puzzled by three mysterious stone figures with their vulvae unabashedly exposed. The reflection of a woman breaks free. A deity makes her way through the forest.  
 
Regie | director  
Alma W.Bär  
26 J., Dresden  
vimeo.com/meisenfilm  
 
 
Oddech | Breath  
Animation, 2019, 01:00 min  
Empfohlene Altersfreigabe: 6 Jahre  
 
The moment of respite or agitation? Letting mind free or fighting with thoughts? A poetic animation film created in a traditional way by painting under the camera.  
 
Ein Moment der Pause oder des Handelns? Den Geist frei lassen oder mit den Gedanken kämpfen? Ein poetischer Animationsfilm auf traditionelle Weise geschaffen durch das Malen unter der Kamera.  
 
Regie | director  
Aneta Siurnicka  
21, Poznań  
https://vimeo.com/user105395585  
 
Gjeteren | The Shepherd  
Drama, 2018, 17:17 min  
Empfohlene Altersfreigabe: 12 Jahre  
 
While driving to a wedding, a Kurdish family hits a wild animal. The father, Aram, is forced to decide whether he should kill the animal or attempt to rescue it. Later it becomes clear how Aram struggles to find a place both in his new country as well as within his own family.  
 
Auf dem Weg zu einer Hochzeit fährt eine kurdische Familie ein wildes Tier an. Der Vater Aram ist zur Entscheidung gezwungen, das Tier entweder zu töten oder zu retten. Später stellt sich heraus, dass Aram Probleme hat, sowohl in seiner neuen Heimat als auch in seiner eigenen Familie seinen Platz zu finden.  
 
Regie | director  
Brwa Vahabpour  
24, Oslo  
 
 
Look Me in the Eyes  
Dokumentation, 2019, 07:46 min  
Empfohlene Altersfreigabe: 12 Jahre  
 
“Look Me in the Eyes" ist eine Dokumentation über das Leben eines jungen Mädchens, die in einer Nacht und einem verkaterten Folgetag über ihr provokantes Auftreten reflektiert. Sie stellt sich die Frage, wie es möglich wäre aus dem Teufelskreis der falschen Männerwahl rauszukommen und entdeckt den Ursprung des Problems.  
 
“Look Me in the Eyes” is a documentary about the life of a young girl reflecting on her provocative behaviour on one night and the following hangover-induced day. She poses the question of how would it be possible to get out of the vicious circle of choosing the wrong men, and discovers the origin of the problem.  
 
Regie | director  
Celia Dahrendorf  
19 J., Hamburg  
 
 
Tomorrow Maybe - a film about you and me  
Short Fiction, 2019, 03:38 min  
Empfohlene Altersfreigabe: 12 Jahre  
 
Stetig steigende Temperaturen durch Treibhausgase und immer größer werdende Inseln im Meer aus Plastik. Das ist der Status Quo, so leben wir. Tomorrow Maybe ist ein Kurzfilm, der unsere Gewohnheiten und deren Einfluss in Frage stellt.  
 
Temperatures constantly rising due to greenhouse gases, and evergrowing plastic islands in the sea. This is the status quo, that is how we live. “Tomorrow Maybe” is a short film questioning our habits and their influence.  
 
Regie | director  
Anna Fechtig  
23J., Berlin  
https://vimeo.com/annafechtig  
 
 
 
 
 
 
 
 
© 2010-2016 filmclub casablanca e.V. | c/o Am Felde 12 | 17498 Helmshagen II | filmclub-casablanca@web.de | login